Direkt
zum Inhalt springen,
zur Suchseite,
zum Inhaltsverzeichnis,
zur Barrierefreiheitserklärung,

Frühling 4
Frühling 3
Frühling 1
Frühling 2
ILE-Region Altmühlland A6

Die ILE-Region Altmühlland A6 setzt sich aus den zehn mittelfränkischen Kommunen Arberg, Aurach, Bechhofen an der Heide, Burgoberbach, Burk, Dentlein am Forst, Dombühl, Herrieden, Leutershausen und Wieseth zusammen und ist seit 2021 als Zweckverband organisiert.

Die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) ist ein zentrales Instrument, um die interkommunale Zusammenarbeit zu fördern. Nach dem Motto `Gemeinsam sind wir stärker´ sollen Herausforderungen und Probleme des ländlichen Raums gemeinschaftlich und über Gemeindegrenzen hinweg bearbeitet werden. 

Informationen zu AltmühlLand A6 finden Sie hier.

Regionalbudget 2024 
Erneut Ideen für Kleinprojekte gesucht - Aufruf zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte (PDF-Datei)
Die ILE-Region Altmühlland A6 wird auch im Jahr 2024 das Förderprogramm "Regionalbudget" umsetzen. Die ILE-Region Altmühlland A6 ruft daher alle Interessierten zur Einreichung Ihrer (Klein-) Projektideen auf. Die Kleinprojekte werden mit einem Fördersatz von bis zu 80% der Nettokosten bezuschusst, maximal jedoch mit 10.000 Euro. Die Projektsumme darf maximal 20.000 Euro (netto) betragen, die minimale Projektsumme muss bei 625 Euro (netto) liegen. Die Mehrwertsteuer wird nicht gefördert. Mit dem Regionalbudget können Kleinprojekte durchgeführt werden, die der Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts dienen und im Gebiet des ILE-Zusammenschlusses liegen.

Die Auswahl der Kleinprojekte erfolgt durch ein Entscheidungsgremium, das sich aus Vertretern regionaler Akteure zusammensetzt. Zulässig sind die verschiedensten Kleinprojekte, sofern sie zur Weiterentwicklung der Region beitragen, den Zielen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes sowie der Förderrichtlinie der Region entsprechen. Mehr Informationen zu den Anforderungen an ein Kleinprojekt erhalten Sie hier.

Die Antragsunterlagen ("Antragstellung Kleinprojektträger") finden Sie auf der Internetseite des StMELF.

Eine Antragstellung ist bis zum 31.12.2023 möglich!