Naturerlebnisbad: Verwaltungsgemeinschaft Schillingsfürst

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Naturerlebnisbad

Naturerlebnisbad Dombühl

Besucherregistrierung     Antrag Dauerkarte

Ergänzung zur Haus- und Badeordnung

Haus- und Badeordnung

Informationen zur Öffnung des Naturerlebnisbades

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Badegäste,

wie über die Tagespresse und die Homepage der Gemeinde bekannt gegeben, hat die Badesaison 2021 in unserem Naturerlebnisbad am 3. Juni 2021 begonnen. Es ist leider wieder keine Saison unter normalen Vorzeichen - sondern die zweite Saison unter Corona-Bedingungen.

Daher ist es erforderlich, sich auf diese Situation einzustellen und entsprechende Regelungen zu treffen, um der Gefahr von Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus vorzubeugen.

Grundlagen für die nachfolgenden Regelungen für den Badebetrieb sind der DGfdB Fachbericht „Pandemieplan Bäder“ der Deutschen Gesellschaft für das Bäderwesen und das Rahmenkonzept zur Wiedereröffnung von Kureinrichtungen zur Verabreichung ortsgebundener Heilmittel, Freibädern sowie Wellnesseinrichtungen in Thermen und Hotels (Gemeinsame Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege vom 19. Mai 2021)

Allgemeine Informationen zum Coronavirus

Wichtig zu wissen ist, dass Viren wie z.B. die Grippe- oder Coronaviren nach aktuellem Kenntnisstand nicht über das Badewasser übertragen werden können.
Die wichtigsten Maßnahmen zur individuellen Prävention einer Infektion mit Viren besteht in Abstand halten und einer Husten- und Nies-Etikette sowie einer gründlichen Handhygiene.

Allgemeine Hygieneregeln – FFP2-Maskenpflicht – Abstand halten!
Es sind die allgemein bekannten Hygieneregeln und ein Abstand von 1,50 m einzuhalten.
Auf dem gesamten Gelände besteht FFP2-Maskenpflicht (siehe weiterführende Ausführungen im Anhang „Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln – Maskenpflicht“); ausgenommen sind die eigene Liegefläche, der Weg zum Becken und das Schwimmen.

Begrenzung der Besucherzahl

Wie im vergangenen Jahr muss die maximale Besucherzahl, die sich gleichzeitig im Freibadgelände aufhält, auf 200 Badegäste beschränkt werden.
Die Begrenzung der Besucher wird, insbesondere an Tagen, an denen mit einer großen Besucherzahl gerechnet werden muss, mittels Ausgabe von Chips geregelt. Die Chips müssen beim Verlassen des Bades in das hierfür vorgesehene Behältnis gelegt werden.

Vorherige Terminbuchung - Registrierung der Besucher

Eine Vorabregistrierung in elektronischer Form ist nicht möglich. Die Terminvergabe erfolgt vor dem Einlass an der Tageskasse.

Das Formular für die Registrierung kann auf der Homepage der Gemeinde (www.dombuehl.de) heruntergeladen werden. Wir bitten, das Formular vor dem Freibadbesuch auszufüllen und beim Eintritt in das Bad abzugeben. Formulare liegen zudem am Eingang zum Bad aus oder können im Bürgerbüro mitgenommen werden. Ein Exemplar ist auch in diesem Amtsblatt abgedruckt. Für die mehrfache Nutzung einfach entsprechend kopieren!

Anhang

Auszug aus der gemeinsamen Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege vom 19. Mai 2021

Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln

Maskenpflicht

Gäste ab dem 15. Geburtstag haben eine FFP2-Maske und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie weitere Dienstleister eine medizinische Gesichtsmaske im Rahmen der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen zu tragen. Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und 15. Geburtstag müssen nur eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Das Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung ist zulässig, solange es zu Identifikationszwecken oder zur Kommunikation mit Menschen mit Hörbehinderung oder aus sonstigen zwingenden Gründen erforderlich ist.

Von der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sind nur ausgenommen:

  • Kinder bis zum sechsten Geburtstag,
  • Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder zumutbar ist. Die Glaubhaftmachung erfolgt bei gesundheitlichen Gründen insbesondere durch eine ärztliche Bescheinigung, die die fachlich-medizinische Beurteilung des Krankheitsbildes (Diagnose), den lateinischen Namen oder die Klassifizierung der Erkrankung nach ICD 10 sowie den Grund, warum sich hieraus eine Befreiung der Tragepflicht ergibt, enthält.

Mindestabstand:

Der Aufforderung, dass zwischen allen Gästen, für die die Kontaktbeschränkungen gelten, ein Mindestabstand von 1,5 m jederzeit einzuhalten ist, ist nachzukommen.

Ausgeschlossen vom Besuch der Einrichtung und von der Nutzung der Dienstleistungen sind:

Personen mit aktuell nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion,

Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen (nicht anzuwenden auf medizinisches und pflegerisches Personal mit geschütztem Kontakt zu COVID-19-Patienten) oder Personen, die aus anderen Gründen einer Quarantänemaßnahme
(z. B. Rückkehr aus Risikogebiet) unterliegen; zu Ausnahmen wird hier auf die jeweils aktuell gültigen infektionsschutzrechtlichen Vorgaben verwiesen. Personen mit COVID-19 assoziierten Symptomen (akute, unspezifische Allgemeinsymptome, Geruchs- und Geschmacksverlust, respiratorische Symptome jeder Schwere).

(Köllenbergstraße, Dombühl)

FRÄNKISCH   NATÜRLICH   GESUND!                           Kiosk- und Biergartenbetrieb!

ÖFFNUNGSZEITEN
Werktags                                   13.00 - 20.00 Uhr
Sa./So./Feiertag
und Sommerferien                     10.00 - 20.00 Uhr
Bei schlechterem Wetter
(ab 20°)                                    14.00 - 18.00 Uhr
Bei Regen bleibt das Naturerlebnisbad geschlossen!

Für Frühschwimmer mit Dauer- bzw. Familienkarte wird bei Bedarf eine individuelle Regelung getroffen.

Der Kioskbetrieb endet spätestens um 22.00 Uhr (Nachtruhe).

 

EINTRITTSPREISE
Tageskarte
Erwachsene                                3,00 EUR
Kinder, Jugendliche, Behinderte,
Schüler und Studenten               1,50 EUR

Abendtarif
ab 17.00 Uhr                              2,00 EUR

Dauerkarte
Erwachsene                               40,00 EUR
Besitzer der Ehrenamtskarte
des Landkreises Ansbach            35,00 EUR
Kinder, Jugendliche, Behinderte,
Schüler und Studenten              25,00 EUR

Familiendauerkarten
(Zwei Erwachsene mit Kindern
bis zur Vollendung des 18. Lj.)    65,00 EUR

Bitte beachten Sie, dass Dauer- und Familienkarten ausschließlich im Rathaus zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros ausgestellt werden (Telefonnummer: 09868 934 15 - 82)

 

Gesundes Baden und sportliches Schwimmen in biologisch gereinigtem Wasser (50 m Becken). Großzügig angelegter Kinderbereich.

Das Projekt "Naturerlebnisbad Dombühl" wurde durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes unterstützt: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Mitfinanziert durch den Freistaat Bayern im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Bayern 2014 - 2020.


Ansprechpartner
Erster Bürgermeister Jürgen Geier

Telefonnummer: 09868 93415-81
E-Mail schreiben

Lageplan Stand November 2015

Haus- und Badeordnung

Antrag Dauerkarte

 

Förderverein freibad dombühl e.V.
1. Vors. C. Witte, Bahnhofstraße 21, 91601 Dombühl, E-Mail schreiben

Unterstützen Sie unser Freibadprojekt mit einer Spende und/oder werden Sie Mitglied im Förderverein!

Sie können als Gewerbetreibender oder Unternehmer unser Projekt auch als Sponsor unterstützen. Ansprechpartner ist Bürgermeister Jürgen Geier.

Unter starker Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger wurde das ehemalige Freibad der Marktgemeinde Dombühl in ein Naturerlebnisbad mit biologischer Reinigung („Baden ohne Chlor“) umgebaut. Die Baumaßnahmen wurden rechtzeitig zu den Sommerferien 2016 abgeschlossen.

Seit August 2016 ist in Dombühl gesundes und natürliches Baden in biologisch gereinigtem Wasser möglich.

Bürgerinnen und Bürger (Bürgerumfrage), der eigens gegründete Förderverein freibad dombühl e.V. sowie Gemeinderat und Bürgermeister haben sich in 2014 bis zum Baubeginn im März 2016 in einem mehrmonatigen Prozess mit der Thematik Freibad befasst. Auf Basis dieses Willensbildungsprozesses ist in der Gemeinderatssitzung am 15. Oktober 2014 letztlich die Entscheidung für den Umbau zum Naturerlebnisbad Dombühl getroffen worden. Das Bad hatte vorher keine Reinigung.

Die Bürgerinnen und Bürger sind auch nach Fertigstellung des Naturerlebnisbades weiter „mit im Boot“, indem Sie die Gemeinde sowohl finanziell, organisatorisch als auch per Muskelkraft beim Betrieb und der Weiterentwicklung des gesamten Areals unterstützen. Dies garantiert der gegründete Förderverein freibad dombühl e. V.

Die Marktgemeinde Dombühl strebt durch die Reaktivierung des Freibades Dombühl bzw. durch den Umbau zum Naturerlebnisbad folgende Ziele an:

  • Ein naturverträglicher und ökologischer Umbau
  • „Baden ohne Chlor“: Gesundes und natürliches Baden in einer intakten Landschaft in der Region Hesselberg – Gesunderhaltung der Bevölkerung
  • Förderung des Schwimmsports / Schwimmunterricht durch die örtliche Grundschule
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements
  • Erhalt eines wichtigen identitätsstiftenden sozialen Treffpunktes für Jung und Alt in der Gemeinde und der ganzen Region

Gesundes und natürliches Baden und Schwimmen in einer intakten Landschaft

Der Umbau des stillgelegten, konventionellen Freibades in ein Naturerlebnisbad mit biologischer Reinigung wurde 2016 erstmalig in der Region Hesselberg verwirklicht. Das Bad hat eine Vorbildfunktion und steht für natur- und gesundheitsverträgliches „Baden ohne Chlor“: Gesundes und natürliches Baden und Schwimmen in einer intakten Landschaft im Naturpark Frankenhöhe bzw. in der Region Hesselberg. Getreu dem Slogan der Gemeinde: fränkisch – natürlich – zukunftsstark!

Das Naturerlebnisbad dient im Zuge des fortschreitenden demografischen Wandels auch der Gesunderhaltung der Bevölkerung. Der 2014 neu gegründete förderverein freibad dombühl e.V. hat sich als Vereinszweck u. a. die Förderung des Schwimmsports auf die Fahnen geschrieben. Auch die örtliche Grundschule wird im Rahmen des Sportunterrichts den Grundschülern Schwimmunterricht erteilen.

Der Badebetrieb wird durch den Förderverein freibad dombühl e.V. mitgetragen. Auch die Außenanlagen werden zukünftig teilweise vom Verein gepflegt. Das Bad wird dadurch auch ein Beispiel sein, wie es möglich ist, mit Hilfe von bürgerschaftlichem Engagement öffentliche Einrichtungen zu erhalten und so auch im ländlichen Raum Angebote vorzuhalten, die das Abwandern der jungen Generation verhindern.

Umweltschutz und die Gesundheit unserer Bürger und Gäste sind uns wichtig!

Das Naturerlebnisbad verzichtet komplett auf eine chemische Reinigung des Wassers. Das Wasser wird vollständig biologisch gereinigt:

Das Naturbad ist in einen Badebereich und einen bewachsenen Regenerationsbereich geteilt. Pflanzen und Mikroorganismen verleihen dem Naturbad eine natürliche Selbstreinigungskraft. Diese wird durch eine permanente Umwälzung des Wassers über den Pflanzenfilter einerseits und über Skimmer und Rinnen zur Reinigung des Oberflächenwassers andererseits zusätzlich gefördert.

Die aus der Umwälzung resultierende, ständige Durchströmung des Wasserkörpers sorgt für eine hygienisch einwandfreie Wasserqualität.

  • Biologische Wasser ohne Schadstoffe – kann direkt in die Umwelt (Bach oder Weiher) geleitet werden
  • keine Belastung der vorhandenen Kläranlagen
  • Regenerationsbereiche sind Rückzugsorte für Libellen oder Teichmolche

Klare Verhältnisse, dank Neptunfilter

Der Pflanzenfilter sorgt im Naturbad für klares Wasser. Er besteht aus einem bepflanzten Filterbeet, welches mit einem speziell entwickelten Filtersubstrat befüllt ist. Mit Hilfe einer Pumpe strömt das Wasser, über Düsen zerstäubt, von oben nach unten durch das Filtersubstrat und wird anschließend wieder in das Naturbad zurückgebracht. Die feinen Poren des Filtersubstrats filtern kleinste Partikel, wie Algen und andere Trübstoffe aus dem Wasser. Das Konzept „Naturerlebnisbad Dombühl“ verfolgt daher einen nachhaltigen und ressourcen-schonenden Umgang mit der Natur, sozusagen Baden im Einklang mit der Natur. Die Nutzer werden ein sauberes und gesundes Badevergnügen erleben.

  • Baden „ohne Chemie bzw. Chlor“.

DAVON PROFITIERT MENSCH UND NATUR.

Wetter

Wetter

18. September 2021
16 °C
Bewölkt
Sonnenaufgang: 06:59 Uhr
Sonnenuntergang: 19:26 Uhr
Luftfeuchtigkeit: 84%
Niederschlag: 0 mm
Bewölkung: Leicht bewölkt
Windrichtung: ONO
Wind: Leichte Brise

Morgen

19. September 2021
16 °C
Klarer Himmel

Übermorgen

20. September 2021
16 °C
Wolkenbedeckt